„Werbung mitten in der Coronakrise? Eine neue Website – JETZT?“

Ja JETZT!

„Aber dafür haben wir nun wirklich kein Geld, wir sind froh, dass wir noch halbwegs über die Runden kommen.“
Seien wir ehrlich – so oder so ähnlich denken viele Unternehmer und Marketingverantwortliche momentan. Man kann es ihnen nicht verübeln. Nur sie sind eben nicht gut informiert.

Wann alles wieder besser wird? Gute Frage – auch wir sind keine Hellseher. Doch eins wissen wir: Darauf sollte man nicht warten!

 

Bis zu 20.000 Euro für Digitalisierung bei der Überbrückungshilfe III sichern

 

Marketingkosten und Digitalisierungskosten, auch Eigenkapitalzuschüsse und Zinsaufwendungen für Darlehen, könnt Ihr im Coronahilfeantrag, per Amtsdeutsch: Überbrückungshilfe III, geltend machen. Euer Steuerberater muss dafür bis 31. August 2021 den Antrag auf Coronahilfe stellen für Fixkosten, die bis zum 30. Juni 2021 angefallen sind.

Und wir reden hier nicht nur über ein paar Kröten: Digitalisierungskosten dürfen bis zu 20.000 Euro in den Antrag aufgenommen werden. Darunter fallen Ausgaben für eine neue Webseite, für Social Media, Laptops, etc.
Marketingkosten und Zinsaufwendungen dürfen in voller Höhe in den Antrag aufgenommen werden. Je nachdem, wie hoch die Umsatzeinbrüche sind, bekommt Ihr bis zu 100% der Fixkosten zurück! Also ordentlich Cash in die Firmentäsch.

 

Bis zu 100% der Fixkosten für Marketing mittels Coronahilfeantrag zurück

 

Wen das alles betrifft? Dich als Einzelunternehmer, Freiberufler, euch in einer OHG, GbR, Geschäftsführer einer GmbH, AG, euch im Verein. Auch Start-ups, diese bis zum 31.10.2020 gegründet wurden, dürfen jetzt Coronahilfe bzw. Überbrückungshilfe III beantragen. Die Ausgaben müssen bis Ende Juni 2021 angefallen sein.

Selbst wenn ihr schon die November- und die Dezemberhilfe (Überbrückungshilfe II) bekommen hattet, dürft ihr einen neuen Antrag stellen. Das bereits erhaltene Geld wird dann angerechnet.

 

Um es noch einmal auf den PUNKT zu bringen:

Der Staat zahlt euch bis zu 100% des Geldes zurück dafür, dass ihr JETZT eure Website neu und schick machen lasst und Geld ausgebt. Der Staat zahlt euch bis zu 100% des Geldes zurück, wenn Ihr JETZT Werbung macht. Der Staat zahlt euch bis zu 100% des Geldes zurück, wenn Ihr euch JETZT eine Agentur sucht, die Kommunikationsmaßnahmen auf euch zuschneidert, euch im Markt neu platziert, euch aus der Krise holt!

Worauf wartet Ihr noch? Arsch hoch, anrufen, los! J

 

 

Quelle: Bundeministerium für Wirtschaft und Energie und der Finanzen, Abruf: 13.05.2021
https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Redaktion/DE/Artikel/ueberbrueckungshilfe-iii.html